Suche
  • Norbert Benike

Die große Leere

Einige Wochen sind nun als Freiberufler vergangen. Wochen die im angenehmem Tempo dahin plätscherten. Angenehm ja, aber auch sehr gefährlich.


Ein Monat ist schnell vorbei, und Rechnungen müssen bezahlt werden. Das Fehlen einer Routine kann Dich schnell in ernsthafte Schwierigkeiten bringen.


Falls Du zu einem Schlag Menschen gehörst, der lieber bis mittags im Bett liegt, solltest Du zu mindestens dafür gesorgt haben, dass wichtige Dinge erledigt sind, und die Bank ihr „Futter“ bekommen hat. Dann darfst Du Dich auch ruhig noch einmal umdrehen.


Stundenlanges Chatten im WWW oder Einkäufe bei Ama-Bay, sind zwar bisweilen anstrengend und zeitintensiv, gelten aber bisher nicht als Arbeitszeit.


Es kommt allerdings auch vor, dass ich am Rechner sitze, und mich zum Arbeiten ermahne.

Und dann fällt mir auf, dass Bilder bearbeiten, Recherchen zu Locations, Anfragen an Modelagenturen zu meiner Arbeit gehört, nur dass ich das damals in meiner Freizeit gemacht habe, und das jetzt zu meinem Broterwerb gehört. Geil, oder?


Wer also wie ich zu den Menschen gehört, die unstrukturiert durchs Leben gehen, sollte dies schnellstens ändern.


Aber wie heißt es doch immer so schön? Es ist nie zu spät sich zu ändern!

17 Ansichten
  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon